Leser erwarten von ihrer Zeitung heute mehr als regionale und überregionale Informationen. Sie schätzen erweiterten, individuellen Service, zum Beispiel in Form von Lesertelefonaktionen zu aktuellen Themen. Wir liefern Ihnen kostenlos „schlüsselfertige“ Lesertelefonaktionen mit Experten, u.a. aus den Bereichen Gesundheit, Finanzen und Auto.
Mehr Informationen …

Aktuelle Aktionen

Lesertelefon am Donnerstag, 07. März 2019 von 15:00 bis 19:00 Uhr unter 0800 - 0 90 92 90

Blaue Flecken, häufiges Nasenbluten, starke Menstruation:
Was tun, wenn Blutungen lange andauern?

Quelle: MCG

Nasenbluten, blaue Flecken, Zahnfleischbluten – wer kennt das nicht? Was bei gelegentlichem Auftreten einfach nur lästig ist, kann bei häufigem Vorkommen ein Hinweis auf eine ernst zu nehmende Blutgerinnungsstörung sein: das von-Willebrand-Syndrom, kurz vWS. Nach Angaben der Deutschen Hämophiliegesellschaft betrifft die Erkrankung rund ein Prozent der Bevölkerung , also rund 800.000 Menschen. Damit ist das vWS die häufigste angeborene Blutstillungsstörung überhaupt. Die erhöhte Blutungsneigung betrifft vor allem die Schleimhäute in Form von Nasenbluten und oberflächlichen Hämatomen; bei Frauen kann es zu einer deutlich verstärkten Regelblutung kommen. Doch ein vWS ist mehr als nur unangenehm: Wird es nicht erkannt und entsprechend seines Schweregrades behandelt, kann es zum Beispiel bei operativen Eingriffen oder größeren Verletzungen ein lebensgefährliches Risiko bedeuten . Doch woran erkennt man ein vWS, wie wird es sicher diagnostiziert – und wie behandelt? Informationen rund ums Thema gibt es bei erfahrenen Gerinnungsexpertinnen am Lesertelefon. Mehr Informationen …